Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional Vorname, Nachname, Titel, Telefon) werden vom Amt der OÖ Landesregierung, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, Stabstelle Genussland Oberösterreich ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. Produzenten, Gastronomen, Handelsbetriebe, Auftragsverarbeiter) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung

Koch- und Backrezepte aus dem Genussland Oberösterreich
Mit den extra für Sie zusammengestellten Koch- und Backrezepten ist gutes Gelingen garantiert.
Da macht Kochen Freude!

Hascheeknödel mit Stöckelkraut


Hascheeknödel mit Stöckelkraut

Zutaten

Knödelteig:
(besser ist Erdäpfelteig – siehe Lamm-Erdäpfelknödel)
25 dag griffiges Mehl
25 dag glattes Mehl
2 Dotter
1 TL Öl
Salz
je 1/8 l Milch und Wasser

Fleischfülle:
30 dag gebratene Schweinsschulter
10 dag Bauchspeck
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
durch den Fleischwolf drehen und mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.

Stöckelkraut:
Dazu wird 1 Weißkraut in 1/4 oder 1/8 geschnitten und in einem Topf mit kümmelgewürztem und gesalzenem Wasser 1 Stunde lang gekocht, danach abgeseiht und mit brauner Butter oder Bratlfett übergossen.

Zutaten

Knödelteig:
(besser ist Erdäpfelteig – siehe Lamm-Erdäpfelknödel)
25 dag griffiges Mehl
25 dag glattes Mehl
2 Dotter
1 TL Öl
Salz
je 1/8 l Milch und Wasser

Fleischfülle:
30 dag gebratene Schweinsschulter
10 dag Bauchspeck
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
durch den Fleischwolf drehen und mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.

Stöckelkraut:
Dazu wird 1 Weißkraut in 1/4 oder 1/8 geschnitten und in einem Topf mit kümmelgewürztem und gesalzenem Wasser 1 Stunde lang gekocht, danach abgeseiht und mit brauner Butter oder Bratlfett übergossen.

Zubereitung

Haschee ist gebratenes, gedünstetes oder gekochtes Fleisch, das gehackt oder faschiert ist.

Beide Mehlsorten in eine Rührschüssel geben und mit den restlichen Zutaten einen glatten Teig kneten (Küchenmaschine). Den Teig unbedingt 1 Stunde rasten lassen.

Aus der Fleischfülle werden kleine Knöderl geformt, die dann aus dem Knödelteig eine dünne Hülle bekommen.

Als Beilage schmeckt Stöckelkraut sehr gut. Dazu wird 1 Weißkraut in 1/4 oder 1/8 geschnitten und in einem Topf mit kümmelgewürztem und gesalzenem Wasser 1 Stunde lang gekocht, danach abgeseiht und mit brauner Butter oder Bratlfett übergossen.

Tipp

Falls die Fülle etwas zu trocken ist, kann man ein bisschen Suppe dazugeben.

Genussland-Produkte finden Sie unter www.genussland.at

Weitere Informationen:
Genussland Oberösterreich

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria
Tel.: +43 732 221022
E-mail: info@genussland.at

Hascheeknödel mit Stöckelkraut
Druckansicht
Rezept drucken (PDF)