Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional Vorname, Nachname, Titel, Telefon) werden vom Amt der OÖ Landesregierung, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, Stabstelle Genussland Oberösterreich ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. Produzenten, Gastronomen, Handelsbetriebe, Auftragsverarbeiter) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung

Koch- und Backrezepte aus dem Genussland Oberösterreich
Mit den extra für Sie zusammengestellten Koch- und Backrezepten ist gutes Gelingen garantiert.
Da macht Kochen Freude!

Krustenbratl vom Schwein mit Bauernbrot-Buttermilchknödel und Stöcklkraut


Krustenbratl vom Schwein mit Bauernbrot-Buttermilchknödel und Stöcklkraut

Zutaten

Krustenbratl:
1,5 kg Schweinskarree ohne Knochen mit Schwarte
Salz
Kümmel
Knoblauch
Zwiebel
Etwas Majoran
400 g Karreeknochen, gehackt
etwas Maizena

Bauernbrot-Buttermilchknödel:
½ kg altes Bauernbrot
¼ l Buttermilch
½ Zwiebel
3 Eier
etwas Mehl
Salz
Petersilie
etwas Butter oder Öl

Stöcklkraut:
1 kleines Weißkraut
Kümmel
Salz

Zutaten

Krustenbratl:
1,5 kg Schweinskarree ohne Knochen mit Schwarte
Salz
Kümmel
Knoblauch
Zwiebel
Etwas Majoran
400 g Karreeknochen, gehackt
etwas Maizena

Bauernbrot-Buttermilchknödel:
½ kg altes Bauernbrot
¼ l Buttermilch
½ Zwiebel
3 Eier
etwas Mehl
Salz
Petersilie
etwas Butter oder Öl

Stöcklkraut:
1 kleines Weißkraut
Kümmel
Salz

Foto: Oberösterreich Tourismus/Röbl: Krustenbratl vom Schwein mit Bauernbrot-Buttermilchknödel und Stöcklkraut
Rezept erstellt und zur Verfügung gestellt von:   Monika Sohneg-Achhorner - Diätköchin, Referentin und Trainern für Kochen und Ernährung

Zubereitung

Krustenbratl:

Backrohr auf 220° C vorheizen. Schweinskarreeschwarte rautenförmig einschneiden; kräftig mit Salz, Kümmel, Knoblauch und Majoran einreiben, ev. über Nacht stehen lassen.

Karreeknochen in einen Bräter geben, darauf das gewürzte Schweinskarree setzen, grob geschnittene Zwiebel beimengen und ins Rohr schieben. Nach ca. einer ½ bis ¾ Stunde Bratzeit mit Wasser oder Fond untergießen und auf 180° C bis 190° C zurückschalten.

Nach ca. 2 Stunden das Schweinskarree warm stellen und rasten lassen. (Das Fleisch entspannt sich und wird dadurch noch feiner. In den entstandenen Saft ein Maizena-Wassergemisch einrühren und kurz durchkochen lassen – abseihen und mit dem Schweinskarree servieren.

Bauernbrot-Buttermilchknödel:

Zwiebel fein schneiden und in Butter oder Öl glasig dünsten – mit Buttermilch aufgießen und erwärmen.

Das Bauernbrot in Würfel schneiden mit den Eiern, Milch, Mehl und gehackte Petersilie vermischen und ca. ½ Stunde stehen lassen; anschließend Knödel formen und im Salzwasser kochen.

Stöcklkraut:

Das Weißkraut vierteln und einen Teil des Strunkes herausschneiden. Das Kraut in einem Salz-Kümmelwasser blanchieren. Anschließend zum Schweinskarree in die Pfanne geben und ca. 15 bis 20 Minuten mitschmoren lassen; einige male mit dem Bratensaft übergießen.

Genussland-Produkte finden Sie unter www.genussland.at

Weitere Informationen:
Genussland Oberösterreich

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria
Tel.: +43 732 221022
E-mail: info@genussland.at

Krustenbratl vom Schwein mit Bauernbrot-Buttermilchknödel und Stöcklkraut
Erstellt und zur Verfügung gestellt von:
Monika Sohneg-Achhorner - Diätköchin, Referentin und Trainern für Kochen und Ernährung
Druckansicht
Rezept drucken (PDF)