Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional Vorname, Nachname, Titel, Telefon) werden vom Amt der OÖ Landesregierung, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, Stabstelle Genussland Oberösterreich ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. Produzenten, Gastronomen, Handelsbetriebe, Auftragsverarbeiter) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung

Koch- und Backrezepte aus dem Genussland Oberösterreich
Mit den extra für Sie zusammengestellten Koch- und Backrezepten ist gutes Gelingen garantiert.
Da macht Kochen Freude!

Schöberlsuppe


Schöberlsuppe

Zutaten

3 Eidotter
3 Eiklar
10 g (ca. 2 gestrichene TL) Weizenstärke
40 g glattes Weizen- oder feines Dinkelmehl
30 g zerlassene Butter
Salz
Pfeffer und Muskatnuss nach Belieben
Schnittlauch nach Belieben
heiße Suppe zum Auftragen
Butter und Mehl für die Form

Zutaten

3 Eidotter
3 Eiklar
10 g (ca. 2 gestrichene TL) Weizenstärke
40 g glattes Weizen- oder feines Dinkelmehl
30 g zerlassene Butter
Salz
Pfeffer und Muskatnuss nach Belieben
Schnittlauch nach Belieben
heiße Suppe zum Auftragen
Butter und Mehl für die Form

Foto: Schöberlsuppe

Zubereitung

Eiklar mit Stärke und einer Prise Salz zu cremigem Schnee schlagen. Dotter verrühren und ebenso wie das Mehl und die zerlassene Butter vorsichtig unter den Schnee heben. Mit Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Backrohr auf 200 °C vorheizen und ein Backblech oder eine Form mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben (oder mit Backpapier auslegen).
Masse fingerhoch auftragen und im vorgeheizten Backrohr 8-10 Minuten hellbraun backen. (Die Masse kann auch in sehr kleinen dekorativen Portionsformen gebacken werden.)
Auskühlen lassen und in beliebige Stücke schneiden. Schöberl am besten getrennt zur heißen Suppe servieren und erst bei Tisch (oder im letzten Augenblick) in die heiße Suppe geben. Nach Belieben mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
Backzeit: 8-10 Minuten
Backrohrtemperatur: 200 °C


Verwendung: Der gebackene Schöberlteig kann auch wie eine Biskuitroulade eingerollt, mit einer pikanten Creme, Aufstrich etc

Österreichische Vielfalt

Kein Wunder, dass Schöberl zu den beliebtesten Suppeneinlagen zählen, sind sie doch rasch zubereitet. Mit folgenden Zutaten, die zusätzlich in die Masse eingearbeitet werden, schaffen Sie ein wahres Schöberl-Panoptikum:

Gemüseschöberl: 50 g beliebiges gekochtes, gut abgetropftes Gemüse.

Pilzschöberl: 30-40 g gut abgetropfte, in etwas Butter angeschwitzte Pilze.

Räucherfischschöberl: 40–50 g fein geschnittener Räucherfisch.
Spinatschöberl: 40 g klein geschnittener, blanchierter, gut ausgedrückter Blattspinat, der zusätzlich mit Muskatnuss und Knoblauch gewürzt wurde.
Käseschöberl: 20–30 g fein geriebener würziger Käse.

Kräuterschöberl: 2 EL fein gehackte frische Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Kerbel, Estragon, Bärlauch, Majoran, Thymian, Rosmarin, Oregano, Liebstöckel etc.

Schinkenschöberl: Schinkenwürfel oder klein geschnittene Pökelzunge.

Genussland-Produkte finden Sie unter www.genussland.at

Weitere Informationen:
Genussland Oberösterreich

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria
Tel.: +43 732 221022
E-mail: info@genussland.at

Schöberlsuppe
Literatur-Tipp
Druckansicht
Rezept drucken (PDF)