/ Service / Müsli-Törtchen – schnell und einfach zubereitet

Müsli-Törtchen – schnell und einfach zubereitet


Ist Müsli nicht dieses Zeug… diese Körner, die man ins Joghurt mischt? Schmeckt das denn?

Wie bei allen Dingen, kommt es immer drauf an, was man daraus macht. Beim Bio Müsli von Müslibär hat man auf alle Fälle schon eine gute Wahl getroffen. Das Müsli wird in der Region, aus besten Produkten hergestellt und ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Mein Highlight ist das Kürbiskern-Honig Müsli.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren

Lecker ist Müsli mit Joghurt und Früchten. Fehlt einem die Süße, kann man sich mit etwas Honig oder Marmelade abhelfen. Zum Frühstück, oder als Jause mitgenommen, spendet es Energie. Aus Müsli kann man aber auch ganz einfach ein total leckeres Dessert zaubern. Man braucht für dieses Rezept keine Küchenmaschine - nicht einmal eine Waage.

Zutaten Müsli - Törtchen

Boden:

· 60 ml Honig
· 2 EL braunen Zucker (nur wenn das Müsli nicht gesüßt ist)
· 500 ml Müsli (ich habe das Basis Müsli von Müslibär verwendet)
· 0,5 TL Salz
· 1 TL Vanille Extrakt / alternativ das Mark einer Vanilleschote
· 60 ml Weizen-Vollkornmehl
· 3 EL Öl
· 3 EL Butter

Für das Topping:
· 250 ml Joghurt (10% Fett)
· 1 Bio Zitrone
· 1 TL Honig
· Früchte nach Wahl
· Etwas Müsli zum Bestreuen
· Einige Blätter Zitronenmelisse oder Minze

Müsli, Zucker, Salz, Vanille und Mehl in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Butter, Öl und Honig langsam erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und unter die anderen Zutaten mischen. Die Zutaten sind für 3 kleine Tartlette Formen ausreichend - hat man diese nicht, kann man Muffin-Formen verwenden, oder die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und anschließend mit einem Servierring die Böden ausstechen.

Wenn man Förmchen verwendet, diese noch mit Öl einpinseln, damit sich die Törtchen später gut lösen.

Die Müslimasse mit den Fingern oder einem Löffel in die Förmchen drücken. In der Mitte muss eine Mulde bleiben, damit man später den Joghurt einfüllen kann.

Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen und die Förmchen (je nach Größe) 20 - 30 Minuten backen.

Nach dem Backen die Förmchen 15 Minuten auskühlen lassen, dann die Böden mit einem Buttermesser vorsichtig aus dem Förmchen lösen. Wenn man die Variante ohne Förmchen gewählt hat, die einzelnen Böden ausstechen, wenn die Masse noch lauwarm ist. Man kann sie dann noch etwas formen. Ist die Masse einmal ausgekühlt wird sie fest und knackig.

Während die Böden auskühlen, kann man das Topping vorbereiten.

Die Bio-Zirtrone heiß abwaschen, abtrocknen und Zesten von den Schalen reiben. Die Zesten für die Deko beiseite stellen. Zitrone auspressen.

Kräuter waschen und trocken tupfen. 5-10 Blätter Minze oder Zitronenmelisse fein hacken. Einige hübsche Blätter für die Deko zurückbehalten.

Joghurt mit Honig und einem Teelöffel frisch gepresster Zitrone verrühren, abschmecken und ggf. noch Honig oder Zitrone zugeben. Zum Schluss noch die feingehackten Kräuter unterheben.

Während die Böden komplett auskühlen, die Joghurtcreme im Kühlschrank durchziehen lassen.

Obst für die Deko gut waschen, trockentupfen und zurecht schneiden.

Kurz vor dem servieren die Böden auf ein Teller legen, Joghurt mit einem Löffel auf die Müsli Böden verteilen. Dann noch mit Obst, Kräutern, Zitronenzesten und etwas Müsli nach Lust und Laune dekorieren.